Das Naturreservat Vendicari liegt an der Südspitze Siziliens, in der Provinz Syrakus. Es befindet sich an der Küste, zwischen Lido di Noto und San Lorenzo. Mit rund 1.500 ha Gesamtfläche bildet es das wichtigste Feuchtgebiet Siziliens. Für Zugvögel ist es ein wichtiger Rastplatz im gesamten Mittelmeerraum. Deswegen kann man hier auch sehr gut die verschiedensten Vogelarten beobachten. Der ideale Monat für die Vogelbeobachtung ist der Dezember.

Die meisten Reisenden kommen aber hauptsächlich wegen der großen Naturstrände. Der bekannteste unter ihnen ist wohl die schöne Strandbucht “Calamosche”, ziemlich nördlich gelegen.

Außerdem leben im Naturschutzgebiet Füchse, Kaninchen, Stachelschweine und Sumpfschildkröten. Auch die Vegetation ist hier sehr vielseitig, man findet dort wilden Fenchel, Kamille, Thymian, Wacholder, Schilf, Zwergpalmen, …

Wandern

Vom 15-Minuten-Spaziergang (Haupteingang bis zum Strand) bis über 2-3 Stunden Wanderungen nach Lust und Laune. Die Wanderwege sind alle gut beschildert und befestigt. Die Gesamtlänge des Naturreservates beträgt 8 km.
Es gibt vier Eingänge zum Reservat, einen bei Eloro, einen bei Calamosche, einen beim Turm Torre Sveva (Haupteingang, hier befindet sich auch der größte Teil des Sandstrandes) und einen bei Cittadella.

Der Eintritt ins Naturschutzgebiet ist frei, jedoch muss man am Haupteingang und am Eingang bei Calamosche sein Auto an einem kostenpflichtigen Parkplatz abstellen.

Tipp: für einen Ausflug ins Naturreservat Vendicari sollte man Badesachen, Trinkwasser, kleiner Snack, Foto, Fernglas und Sonnenschutz mitnehmen. (Hunde sind im Naturschutzgebiet verboten)

Unsere Ferienwohnungen in Noto, Lido di Noto und San Lorenzo befinden sich am nächsten zum Naturreservat Vendicari.

Ähnliche Artikel:

  1. Kennen sie schon… Lido di Noto? Lido di Noto ist ein kleiner Badeort südlich von Syrakus....