Das Festa di Sant´Agata in Catania beginnt jedes Jahr am Anfang des Monats Februar und zählt zu den größten Festen auf Sizilien. Das Festa di Sant´Agata in Catania auf Sizilien ist ein religiöses Fest. Der Sage nach warf Agata vor einem Ausbruch des Ätnas den Lavafluten ein weißes Tuch entgegen, worauf die heiße Lava stoppte und die Stadt Catania vor der drohenden Katastrophe beschützt wurde. Die Agata wurde daraufhin zur Stadtheiligen ernannt und seit jeher feiert man dies gebührend. Das weiße Tuch ist das Symbol des Festes und wird von vielen Besuchern des Festes getragen.

Das Fest ist eines der größten auf der Insel und allein schon deswegen lohnt sich der Besuch in der schönen Stadt im Schatten des Vulkanes. Über mehrere Tage verwandelt sich die Stadt in einen Hexenkessel, tausende von Menschen beleben die Innenstadt, unzählige unheimlich beeindruckende Feuerwerke werden abgeschossen und zahlreiche religiöse Reliquien in verschiedenen Prozessionen durch die gesamte Altstadt von Catania getragen. In den letzten Jahren wurden während der Festtage jeweils über 1 Million Menschen in Catania gezählt. Die gesamte Innenstadt ist während der Zeit mit riesigen Lichterbögen geschmückt. Wer sich Anfang Februar in Sizilien befindet, sollte auf alle Fälle einen Tag in Catania verbringen, man verpasst sonst wirklich etwas.

Ablauf des Festa di Sant`Agata in Catania

Das Fest beginnt am 3. Februar mit der ersten Prozession. Zu den Prozessionen am ersten Tag werden die riesigen, altarartigen Reliquien noch nicht durch die Straßen getragen, stattdessen ziehen die Menschen mit riesigen, bis zu 2 Meter großen Kerzen durch die Stadt. Sobald der Prozessionszug mit verschiedenen Ritterorden, Kardinälen, Kutschen und allerlei Menschen an der Piazza Duomo ankommt, beginnt auch schon das erste offizielle Feuerwerk.

Während des 4. Februars gehen die Prozessionen weiter durch die feierlich geschmückte Stadt Catania. Bei Ankunft an der Piazza Duomo, gibt es wie immer ein großes Feuerwerk. Die Prozessionen an diesem Tag gehen hauptsächlich durch die Randgebiete der Innenstadt. Näheres über die Routen erfährt man in den Tourismusbüros in Catania, oder man läuft einfach den Menschenmassen hinterher.

Am 5. Februar beginnt das Spiel von neuem. Am Vormittag werden die Reliquien an der Piazza Duomo ausgestellt. Von hier startet die letzte Prozessionen, diesmal mit allem was Rang und Namen hat. Selbst der Vatikan entsendet speziell für diesen Tag sein ranghohes Personal um an den Prozessionen teilzunehmen. Sobald der Prozessionszug wieder am Dom ankommt, startet ein riesiges Feuerwerk.

Wissenswertes rund um das Festa di Sant`Agata in Sizilien

Sie können davon ausgehen, das während des Festes recht chaotischer Straßenverkehr herrscht. Viele Straßen sind aufgrund der Prozessionen und Menschenmassen gesperrt, parken sollte man also nicht unbedingt im Stadtkern von Catania.

Die Feuerwerke die sehr zahlreich während des Festes abgeschossen werden, sind sehr sehenswert und werden von einer Firma organisiert, die zu den besten auf ihrem Gebiet zählt. Allein schon die Feuerwerke sind die Reise nach Catania wert und sollten nicht verpasst werden.

Exakt zur Zeit des Festes steuert der Winterschlußverkauf in Sizilien aufs Finale zu. Zu dieser Zeit lassen sich wirklich unglaubliche Schnäppchen machen, denke Sie also daran eine Menge Platz im Koffer für die Rückreise zu lassen. Catania besitzt übrigens den größten Straßenmarkt in Sizilien sowie einen wirklich sehenswerten Fischmarkt.