Lido di Noto ist ein kleiner Badeort südlich von Syrakus. Er gehört zur bekannten Barockstadt Noto, die sich nur 8 km landeinwärts befindet. Der Hauptstrand von Lido di Noto ist ein langer Sandstrand mit sehr sauberen Wasser (offizielle Auszeichnung “5 Vele”), ideal auch für Kinder, da das Wasser für mehrere hundert Meter sehr flach ist. Im Hochsommer (Juli und August) ist Lido di Noto sehr belebt. An der Strandpromenade finden Feste statt. Hier gibt es Restaurants und Eisdielen, jeden Tag sind dort Markstände aufgebaut mit verschiedensten Utensilien, von Kleidung über Handtaschen bis Schuhe und Badeartikel, ebenfalls frisches Obst und Gemüse. In der Nebensaison findet dieser kleine Markt jeden Sonntag statt.

Südlich von Lido di Noto, direkt angrenzend befindet sich das Gebiet Eloro. Es war einst eine griechische Stadt. Heute sind nur ein paar Mauerreste und Säulen übrig.

Direkt angrenzend an Eloro fängt das Naturschutzreservat Vendicari an, es erstreckt sich über 11 km an der Küste. In diesem Gebiet liegen 5 schöne Strandbuchten, ein alte Thunfisch”fabrik” und es bietet Platz für viele Zugvögel. Ein schöner Ort zum Wandern, Spazieren gehen, Baden und Entspannen.

Die Stadt Noto gehört seit 2002 zum Welterbe der UNESCO. Sie gilt als schönste Barockstadt Siziliens.

Weiter schöne Barockstädte in der Region sind: Syrakus (30 km), Ispica (27 km), Modica (40 km), Scicli (50 km), Ragusa Ibla (53 km), Töpferhauptstadt Caltagirone (96 km).

Zum Wandern und Fahrrad fahren ist das Gebirge Monti Iblei sehr schön. Es beginnt direkt hinter Noto und umfasst eine Landschaft mit Wiesen, Tälern, Hügeln und Kuhherden, die ein bisschen “Allgäu-Stimmung” aufkommen lässt.

Ebenfalls ein schönes Ausflugsziel zum Wandern und Baden ist die 300 m tiefe Schlucht Cavagrande del Cassibile (20 km). Im Sommer kann man in den Naturschwimmbecken, die sich entlang der Schlucht erstrecken, baden gehen. Hier muss man allerdings gutes Schuhwerk und Proviant für einen Tag dabei haben, denn der Weg zu den Becken ist sehr steil und man sollte einen Abstieg von 1 Stunde einplanen.

Cava d’Ispica (25 km) verbindet Ispica und Modica durch eine 12 km lange Schlucht, durch die man Wandern kann.

Ähnliche Artikel:

  1. Kennen Sie schon… Fontane Bianche? Fontane Bianche, was wörtlich übersetzt “weiße Brunnen” heißt, ist ein...
  2. Kennen Sie schon… Marzamemi? Marzamemi ist ein Jahrhunderte altes Fischerdorf an der Ostküste Siziliens,...
  3. Video: Die Barockstädte des Val di Noto mit einzigartigen Luftaufnahmen Diese Video zeigt die wunderschönen Barockstädte des Val di Noto...
  4. Überwintern in Sizilien #1: Die passende Lage Schon mal darüber nachgedacht in Sizilien zu Überwintern? Viele Pensionisten...
  5. Herbstferien in Sizilien Die Herbstferien in Sizilien planen derzeit viele, doch worauf muss...