Logo

Das Klima im März in Sizilien

Das Klima im März in Sizilien ist ähnlich dem Wetter in Deutschland im April. Jeder kennt das Sprichwort “Der April macht was er will”, ähnlich verhält es sich in Sizilien bzw. Italien mit dem Monat März. Hier in Italien gibt es das Sprichwort “Marzo pazzerello, guarda il sole e prendi l’ombrello”, was soviel bedeutet wie “Tollkopf März, sehe die Sonne und nimm den Regenschirm”.

Das Klima im März in Sizilien ist recht wechselhaft, es gibt, wie eigentlich immer sehr viel Sonne, kann aber durchaus auch oft regnen und windig sein, und das auch recht überraschend. Glücklicherweise sind die Wetterdienste in Italien äußerst zuverlässig was die Wettervorhersagen betrifft. Auch hält sich, im Gegensatz zu Deutschland, schlechtes Wetter nie sehr lange. Beispielsweise tobte in 2012 im März ein heftiger Sturm über ganz Sizilien, selbst dieser blieb nur 3 Tage. Danach lockte die Sonne wieder alle aus den Häusern heraus.

Der März ist ein typischer Übergangsmonat, bietet aber im Vergleich zum Wetter in Deutschland sehr viel Sonne und bereits sehr angenehme Temperaturen. Aufgrund der Sciroccowinde (heißer Wind aus der Sahara) aus Afrika kann es aber selbst im März bereits richtig warm werden.

Ideal für Ausflüge, Städtetouren und zum Surfen

Der Monat März bietet auch seine gute Seiten, ideal kann man diesen nutzen um das erste Bad im Meer zu nehmen (für Unempfindliche), Ausflüge zu unternehmen und für Städtetouren. Die Unterkünfte sind noch sehr günstig und auch die Fluggesellschaften locken meist mit günstigen Angeboten. Idealerweise kann man also sehr günstig nach Sizilien kommen, und sich einen guten Überblick über die gesamte Insel verschaffen und kräftig Sonne tanken. Auch lassen sich zu dieser Jahreszeit noch Sachen unternehmen, die in den Sommermonaten für die meisten Menschen einfach zu anstrengend sind. Beispielsweise währe der Abstieg in den Cava Grande bei Avola möglich, sowie eine ausgedehnte Wanderung durch die Apanacho Schlucht im Hinterland von Siracusa.

Ideal ist der März sowie die restlichen Herbst und Wintermonate für Surfer, Segler und Kitesurfer. Im Gegensatz zum Sommer, in dem es nur selten Wellen und Wind gibt, sind die Meere um Sizilien recht häufig aufgewühlt und bieten hohe und kontinuierliche Wellen und gute Windverhältnisse für Segler und Kitesurfer.