Logo

Ostern in Sizilien

…und warum Sie Sizilien unbedingt einmal zu Ostern besuchen sollten.

Ostern in Sizilien

Sizilien zählt aufgrund seiner beeindruckenden Vergangenheit zu einer sehr sehr religiösen Region, selbst für italienische Verhältnisse. Gleich vorab: man sieht wie alles in Sizilien sehr locker, wer also “mitmachen” möchte, kann dies tun, wer aber lieber am Strand liegt als sich für kirchliche Feiertage zu interessieren, dem nimmt man dies auch nicht für Übel.

Sizilien zu Ostern bietet eine Menge kultureller Veranstaltungen und Feste. Traditionell wird Ostern im katholischen Sizilien sehr groß gefeiert, Ostern in Sizilien ist neben Ferragosto (15. August) das höchste und wichtigste religiöse Fest. Selbst Weihnachten, an dem man die Geburt Christi feiert, wird in Italien nicht so groß gefeiert wie das Osterfest.

Ostern beginnt in Sizilien bzw. Italien mit dem Karfreitag. In den Kirchen versammeln sich die Menschen und beten. In manchen Städten in Sizilien werden am Osterfreitag noch Kreuzgänge veranstaltet, um den Gang Jesus zum Kreuzberg nachzustellen.

Richtig fahrt gewinnt das Osterfest dann am Ostersonntag und Ostermontag. Charakteristisch werden prächtige Blumengestecke ausgestellt, die Menschen ziehen in traditionellen Trachten durch die Straßen und man bekommt endlich die geschmückten Karren zu Gesicht, die ganzjährig in den Touristenläden in Miniaturform verkauft werden.

Ostern in Sizilien ist ein Spektakel, welches sich man nicht entgehen lassen sollte. Je nachdem, wie Ostern fällt, kann man bereits ein erstes Bad im Meer nehmen. Die Luft hat sich bereits so erwärmt, das man sich bei einem ausgiebigen Sonnenbad am Strand erholen kann. Zu dieser Jahreszeit sind die Strände noch Menschenleer, um Platzprobleme braucht man sich also keine Gedanken machen. Weiterhin bietet sich der Zeitraum rund um Ostern für eine Reise nach Sizilien an, da die Temperaturen noch nicht so heiß sind und man noch in aller Ruhe und ohne Schweißperlen auf der Stirn das herrliche Sizilien erkunden kann.