Logo

Noto – Barockstadt und Weltkulturerbe

Kathedrale von Noto

Noto ist eine alte Barockstadt in der Provinz Syrakus auf Sizilien. Hier leben derzeit rund 25.000 Menschen. Haupteinnahmequellen der Stadt sind Tourismus und Landwirtschaft. Zu Noto gehören ebenfalls die Stadtteile Marina di Noto bzw. Lido di Noto direkt am Meer gelegen sowie San Corrado di fuori und Testa dell’ Acqua im Hinterland, weit in den Hügeln des Monte Iblei.

Eloro

Interessante Ausflugsziele sind die Strände von Lido di Noto, das angrenzende Eloro-Gebiet (einer antiken Siedlung) mit seinen herrlichen Naturstränden und romantischen Buchten, Villa Romana del Tellaro, wo wunderschöne, uralte Mosaike besichtigt werden können. Südlich von Eloro beginnt das Naturschutzgebiet Vendicari, das wichtigste Feuchtgebiet und Wasserreservoir Siziliens. Weiter ins Landesinnere findet man Noto Antica, das 1693 bei einem verheerendem Erdbeben nahezu vollständig zerstört wurde.


Die Stadt

Egal wie man sich der Stadt nähert, es ist ein wunderbarer Anblick. Man glaubt, die Stadt sei direkt in eine Beule des Monte Iblei gelegt worden. Bereits von weitem sieht man unzählige Barockbauten, die weit über die Dächer der Stadt hinausragen. Allem voran die prachtvolle Kathedrale von Noto, die alles in den Schatten zu stellen scheint. Am besten man fährt über den nördlichen Zugang in die Stadt, parkt am Stadtpark und läuft direkt durch die Porta Reale in die Fußgängerzone der Innenstadt. Kleiner Tipp am Rande: Links der Porta Reale befindet sich das Cafe Porta Reale, hier erhält man das beste Eis. Die beste Granita Siziliens macht das Café Sicilia in der Fußgängerzone der Altstadt. Schön ist, das man nahezu alle Sehenswürdigkeiten in einer Straße hat. So liegt beispielsweise der Dom, die riesige Kathedrale sowie unzählige Kirchen und Barockgebäude in der besagten Fußgängerzone. Man kann also gemütlich die Straße entlang laufen, alle Sehenswürdigkeiten kann man bequem per Fuß erreichen.


Die Umgebung

Lido di NotoEs gibt viel zu entdecken rund um die schöne Barockstadt. Richtung Meer, ca. 6-7 km entfernt von der Stadt liegt die kleine Strandsiedlung Lido di Noto. Hier befindet sich einer der schönsten Strandabschnitte Siziliens. Seit Jahren erhält Lido di Noto die Auszeichnung “5 Vele”, für besonders gute Wasserqualität. Wem wundert es, bei kristallklarem Wasser, feinsandigem Strand und flach abfalleneden Wasser kommt sogar ein wenig Karibikflair auf. Südwärts von Lido di Noto beginnt das Eloro Gebiet, einer antiken Ausgrabungstätte. Direkt am Meer gelegen, bietet sie bei der Besichtigung einen fantastischen Blick auf das Meer. Weiter südlich beginnt das Naturschutzgebiet Vendicari, ein riesiger Rückzugsgebiet für die heimische Tierwelt und Zwischenstation der Zugvögel auf ihrem Weg nach Afrika. Im Frühjahr kann man hier sogar Flamingos, Löffler und Pelikane beobachten.

Sonstiges

Noto wurde 2002 von der Unesco zum Weltkulturerbe ernannt. Die Stadt gehört zu den wichtigsten und sehenswertesten Barockstädten Siziliens. Jedes Jahr im Mai wird die “Infiorata” gefeiert, ein beliebtes Blumenfest. Eine komplette Straße wird, mit aus Blumen gelegten Mustern und Bildern, verziert. Nächst größere Stadt ist Avola, etwas nördlich gelegen.


Ferienwohnungen in Noto und Umgebung